WICHTIGE INFORMATIONEN



Corona-Ansprechpartnerin der Fakultät

Prof. Dr. Silke Hertel, Studiendekanin

corona@verkult.uni-heidelberg.de

 

Aktuelle Informationen zu Studium und Lehre


Wann und wie beginnen die Lehrveranstaltungen im Wintersemester 21/22?
Die Vorlesungszeit des Wintersemesters 21/22 beginnt an unserer Universität am 18. Oktober 2021. Grundsätzlich wird angestrebt, soviel Präsenz zu ermöglichen, wie unter Berücksichtigung der geltenden Hygiene- und Sicherheitsbedingungen möglich und verantwortbar ist. Grundlage dafür sind die Corona Verordnungen des Landes Baden-Württemberg, deren Umsetzung an der Universität Heidelberg sowie die (räumlichen) Gegebenheiten in den jeweiligen Instituten.

Die Institute unternehmen alle Anstrengungen, wann immer möglich Präsenzlehre oder hybride Lehrformate (Kombination aus Online und Präsenz) anzubieten. Gleichzeitig werden Lehr- und Beratungsangebote im Online-Format angeboten (diese sollten aber eher die Ausnahme sein). Veranstaltungen, die nicht in Präsenz stattfinden können, werden voraussichtlich als Online-Format angeboten.

Die erste Vorlesungswoche kann je nach Planung in den Instituten und Studiengängen zur Orientierung für die Studierenden genutzt werden. Hier lassen sich dann etwa Fragen danach, in welchem Format die Lehrveranstaltungen durchgeführt werden, klären.

Wie können Präsenzveranstaltungen stattfinden?
Grundlage für die Durchführung von Präsenzveranstaltungen sind die Corona Verordnungen des Landes Baden-Württemberg (insbesondere zu Studienbetrieb und Kunst), deren Umsetzung an der Universität Heidelberg sowie die (räumlichen) Gegebenheiten in den jeweiligen Instituten. Aufgrund der dynamischen Entwicklung findet eine kontinuierliche Bewertung der Situation und eine Anpassung der Maßnahmen statt. 

  • Ab sofort und bis auf Weiteres sind Einzelgenehmigungen für Präsenzveranstaltungen des Studienbetriebs nicht mehr notwendig. 
  • Für sämtliche Veranstaltungen gelten das Hygienekonzept der Universität Heidelberg, die Gefährdungsbeurteilung Corona sowie die raum- und veranstaltungsspezifischen Vorgaben.
  • Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen des Studienbetriebs gilt grundsätzlich und unabhängig von der Teilnehmerzahl oder dem Veranstaltungsort (in Gebäuden / im Freien) die sogenannte 3G-Pflicht (getestet, geimpft, genesen) für alle Teilnehmenden und an der Veranstaltung Mitwirkenden. Diese umfasst die Vorlagepflicht von tagesaktuellen negativen Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweisen.
  • Grundsätzlich gilt auch für Prüfungen in Präsenz eine 3G-Pflicht. Bei Prüfungen kann jedoch durch die Einhaltung des Mindestabstands oder eine durchgängige Maskenpflicht eine 3G-Pflicht entfallen.
  • Weitere wichtige Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen sind die Abstandspflicht, eine ausreichende Belüftung, der Mund-Nasen-Schutz, die Datenerhebung bei Veranstaltungen sowie die allgemeinen Hygieneregeln (Desinfektion, Handhygiene usw.). 
  • Für alle Lehrveranstaltungen wird die Einhaltung eines Mindestabstands (1,5m) empfohlen, dieser kann aber aufgrund von Anforderungen des Studienbetriebs bei Einhaltung der Hygienevorgaben unterschritten werden.
  • Bei Veranstaltungen im Freien soll pro 20 Teilnehmende ein/e Betreuer/in eingeplant werden, getrennte Gruppen zu je 20 Teilnehmenden werden empfohlen. Zusätzlich darf stets eine weitere Person (ein/e Beschäftigte/r als veranstaltungsverantwortliche Person) teilnehmen. Nehmen mehrere Mitwirkende (weitere Beschäftigte, Helfer) teil, so zählen diese dann mit zur Gesamtteilnehmerzahl.
Bitte informieren Sie sich regelmäßig sowie insbesondere, wenn Sie eine Lehrveranstaltung oder eine Prüfung planen, über die aktuellsten Regelungen.
Alle wichtigen Informationen und Vorlagen für die Dokumentation können über die Webseite der Universität abgerufen werden.
https://www.uni-heidelberg.de/de/newsroom/informationen-zum-coronavirus

Wo finde ich weitere Informationen?

Bitte informieren Sie sich auf den LSF-Seiten, den Webseiten Ihres Instituts sowie auf der zentralen Webseite der Universität (https://www.uni-heidelberg.de/de/newsroom/informationen-zum-coronavirus) über den aktuellen Stand dazu, ob und in welcher Weise die gewünschte Veranstaltung stattfinden wird. Wir sind überzeugt, Ihnen im Wintersemester ein attraktives Lehrangebot mit vielen Präsenz- und Hybridveranstaltungen bieten zu können. In Hinblick auf digitale Angebote haben wir intensiv daran gearbeitet, die Rückmeldungen aus den vorherigen Semestern umzusetzen. Eine besondere Aufmerksamkeit kommt dabei unseren Studienanfängerinnen und Studienanfängern zu. Alle Institute haben gemeinsam mit den Fachschaften aufwändige (digitale) Konzepte entwickelt, um die Studienanfängerinnen und Studienanfänger an der Universität Heidelberg und in den Instituten herzlich Willkommen zu heißen und ihnen einen guten Start zu bereiten.

Wir haben in den letzten Semestern deutlich erfahren, dass digitale Formate ein persönliches Treffen nicht in vollem Umfang ersetzen können. Umso mehr freuen wir uns schon jetzt darauf, Sie im Wintersemester wieder verstärkt persönlich in den Instituten begrüßen zu können!


 

Leitfaden des Gleichstellungsbüros zu barrierefreier Lehre
>>> Link
>>> Frau Carolin Pfisterer-Weik, Beauftragte für behinderte und chronisch kranke Studierende, berät sowohl Studierende als auch Lehrende zu Maßnahmen zur Schaffung von Barrierearmut in der Lehre (handicap@zuv.uni-heidelberg.de, Tel. 06221 / 54-12224)

 


E-Learning effektiv gestalten: Informationen, Anleitungen und Ressourcen

>>> Link

 


Aktuelle Informationen der Universität Heidelberg zum Coronavirus

>>> Link

 


Universitäre Gebäude und Einrichtungen

Die universitären Gebäude und Einrichtungen sind bis auf Weiteres nicht öffentlich zugänglich.

 


Dekanat-Büros und Kontaktsprechstunde

Die Dekanat-Büros bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Kontaktsprechstunden finden gegenwärtig nicht statt. Bitte kontaktieren Sie uns bei allen Anliegen per Mail. Telefontermine können ebenfalls per Mail vereinbart werden.
>>> Link zu den E-Mailadressen


 


Promotionsangelegenheiten

Promotionsanträge:
Bis auf Weiteres gibt es Besonderheiten bei den Promotionsanträgen. Bitte beachten Sie die entsprechende Webseite.

 


Weitere Informationen folgen.
Die Seite wird ständig aktualisiert.





Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 04.10.2021